Weg ins Leben – Wie kleine Schals das Leben von behinderten und elternlosen Kindern in Russland verändern werden

Weg ins Leben – Wie kleine Schals das Leben von behinderten und elternlosen Kindern in Russland verändern werden

Viele Österreicher und Deutsche haben fleißig gestrickt um das kleine herzen Projekt „Weg ins Leben“ zu unterstützen. Das Ziel war 150.000 Schals; unglaublich aber wahr, unser Zähler steht derzeit bei über 191.000 Schals, wir haben es also deutlich geschafft!

Wir bei kleine herzen sind so begeistert und dankbar! Von ganzem Herzen Danke an alle StrickerInnen mit Herz !

Die Kisten, Paketen, Päckchen, Sackerln und Briefe stapelten sich bei der Firma Merck wie noch nie zuvor. Mit so vielen Einsendungen haben wir nie gerechnet! Jede einzelne Strickerin und Stricker, Strickgruppe und Gemeinde aus Österreich und auch aus Deutschland, haben dies möglich gemacht. Sie sind große Herzen für unsere kleinen Herzen.

Wir werden das Projekt erfolgreich beenden und die Kinder werden den Tischlerberuf in Sicherheit und mit guten Werkzeugen lernen.

Vielen Dank an die Firma Merck und alle Unterstützenden, die für einen guten Zweck ihre Zeit geopfert haben, jeder einzelne kleine Schal leistet einen Beitrag.

Über Das Projekt „Weg ins Leben“

Im Waisenhaus von Opochka in der Pskov Region Russland, leben und lernen 78 geistig und psychisch behinderte Waisenkinder von 8 bis 18 Jahre alt. Die meisten von ihnen sind Buben. Die vorberufliche Ausbildung der Kinder hat die höchste Priorität, sodass die Kinder sich auf ein unabhängiges Leben vollständiger vorbereiten können. Mit Rücksicht auf die komplexe Zusammensetzung der Kinder in der Sonderinternatsschule werden Trainingsprogramme mit einer Praxisorientierung der Ausbildung verstärkt.

Der Beruf Tischler

Jungen bekommen eine vorberufliche Tischlerei-Ausbildung in der Schulwerkstatt des Waisenhauses. Sie können selbständig verschiedene Tischlerei erzeugen und Möbel reparieren. Die Erzeugnisse der Kinder schmücken die Schlafzimmer-, Gruppenräume-, Klassenzimmer- und Schulhallenwände. Waisenkinder mit Behinderungen, die den Beruf „Tischlerei“ erlernen, können nach dem Schulabschluss selbständig einfache Arbeitsgänge erfüllen, Geld verdienen und ihre Familien versorgen.

Das Hauptproblem

Die Tischler Ausbildung findet in der Schultischlerwerkstatt statt, deren Gebäude im Jahr 1958 in Dienst gestellt wurde. Seitdem wurden keine Renovierungen durchgeführt, und das Werkstattgebäude ist heute in einem desolaten Zustand. Die Stütztragstrukturen benötigen eine rasche Sanierung, auch das Werkstattdach ist undicht und die hohe Luftfeuchtigkeit im Raum lässt den Betrieb elektrischen Geräte kaum zu. Die umfassende Renovierung ist dringend nötig um die Ausbildung der Jugendlichen fortzusetzen.

Über die Nasivin® Aktion

Wenn es um Kinder in Not geht, spielen politische Entwicklungen keine Rolle. Kinder sind Kinder, egal hinter welcher Grenze sie leben. Wenn sie in Not sind, brauchen sie Hilfe – von uns allen!
Mit der Aktion „Stricken für kleine herzen“ unterstützt Nasivin® in diesem Jahr erneut den gemeinnützigen Verein kleine herzen. Wir bei kleine herzen sind begeistert und sehr dankbar für das Engagement der Österreicher und Deutschen sowie der Firma Merck, die das Schnupfenspray Nasivin® produziert. Bereits im vergangenen Jahr strickten Österreicher und Deutsche eifrig mit: 101.687 Schals wurden 2013 angefertigt und damit EUR 20.337 für ein wichtiges Projekt gesammelt: Der Aufenthaltsraum des Waisenhauses von Vorontsovo konnte komplett renoviert werden.
In diesem Jahr wollen wir die Strickaktion ausweiten und hoffen auf noch mehr Schals und Unterstützer.

Die Schals – 20-25 Zentimeter lang und zwei Zentimeter breit – verzieren die Nasivinfläschchen, die über den Apothekenhandel verkauft werden. Für jede verkaufte Flasche spendet Nasivin 20 Cent an unseren Verein.Dieses Geld wollen wir für ein neues Projekt in Russland verwenden “Weg ins Leben”: eine Ausbildungsstätte für behinderte Waisenkinder in Opochka, Russland. Dies ist uns ein besonderes Anliegen, denn behinderte Waisenkinder haben noch weniger Chancen auf ein normales und glückliches Leben als nichtbehinderte Waisenkinder.

Die tolle Spendenaktion wurde in der Kronen Zeitung am Samstag 21. Juni im Teil Gesundheit und Familie, Seite 20 präsentiert.

Wir danke von ganzem Herzen den folgenden Prominenten für Ihren Einsatz und Unterstützung:

  • Dominique Meyer
    Staatsoperndirektor

 

  • Christine Marek
    Unternehmensberaterin, ehemalige Staatssekretärin

 

  • Mi-Ja Friedländer
    Geschäftsführerin der Restaurantgruppe Akakiko,

 

  • Arabella Kiesbauer
    Fernsehmoderatorin

 

  • Karin Weinhold
    Designerin (Label DESEI)
Dir. Dominique Meyer und Dr. Markus Peuker
Karin Weinhold und Arabella Kiesbauer
Mi-Ja Friedländer und Christine Marek
Bitte teilen:
kleine herzen, Tulbingerkogel 67, 3001 Mauerbach, Österreich | Tel: +43 664 501 38 90 | E-Mail: office[at]kleineherzen.org
kleine herzen e.V. Deutschland, z. Hd. Rechtsanwaltskanzlei Dr. Helena Gesänger, Wacholderstraße 28, D-68199 Mannheim, Deutschland | Tel: +49 (621) 8544404 | E-Mail: office[at]kleineherzen.org

Hosting sponsored by next layer: Telekommunikationsdienstleistungs- und BeratungsGmbH
© kleine herzen 2018
Spende jetzt!
EnglishFrenchGermanRussianUkrainian