+43 664 501 38 90

office@kleineherzen.org

DeutschEnglishFrançaisРусскийУкраїнська

Jedes Kind hat das Recht, geschützt, ernährt, gepflegt und erzogen zu werden,

sich auszudrücken und Freizeit zu haben.

Es gibt keine Grenzen, wenn es darum geht, den Bedürftigsten zu helfen.
kleine herzen setzt sich dafür ein, bedürftigen Kindern in Russland, der Ukraine und Kambodscha zu helfen.


Die Ukraine

Mit der Begründung, dass die moderne, westlich orientierte Ukraine eine ständige Bedrohung darstellt, hat Russland den größten Krieg in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg entfesselt.

Tausende von Menschen sind seitdem gestorben, Städte wie Mariupol liegen in Trümmern und nach Angaben der UNO wurden mindestens 12 Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer vertrieben, die Hälfte von ihnen Kinder. Mehr als fünf Millionen Menschen sind in die Nachbarländer geflohen, während man davon ausgeht, dass in der Ukraine selbst noch sieben Millionen Menschen auf der Flucht sind. Viele würden die Ukraine gerne verlassen, sind aber in ihren eigenen Städten gefangen. Diese Tragödie wird durch die Trennung von erwachsenen Männern, Ehemännern, Brüdern, Söhnen, Vätern und ihren Familien noch verschärft.

Kinder werden weiterhin getötet, verwundet und sind durch die Gewalt um sie herum zutiefst traumatisiert. Seit Beginn des Krieges wurden jeden Tag mindestens zwei Kinder getötet und viele weitere verletzt. Viele haben Dinge gesehen, die kein Kind jemals sehen sollte.

Kinder, die vor Gewalt fliehen, sind stark gefährdet durch Familientrennung, Gewalt, Missbrauch, sexuelle Ausbeutung und Menschenhandel.

Die Freiwilligen von kleine herzen setzen sich mit Leib und Seele dafür ein, so vielen Kindern wie möglich zu helfen. Das ist zu unserer Mission und unserem Lebensziel geworden.

Sie können den ukrainischen Kindern helfen …

… mit der Übernahme einer Patenschaft für ein evakuiertes Waisenkind, das in Österreich lebt. Mehr wissen >

… mit einer Spende, die es uns ermöglicht, die 61 kleinen Kinder und die Mitarbeiter des Waisenhauses zu unterstützen, die aus dem Zentrum der Ukraine evakuiert wurden und in Österreich leben.

Kambodscha

Kambodscha ist eines der ärmsten Länder Asiens mit einem jährlichen Pro Kopf Einkommen aus dem BIP von  1.579 US $.

Begrenzte Humanressourcen und große Einkommensungleichheit sind einflussreiche Faktoren für die Armut in Kambodscha.
37 % der kambodschanischen Kinder unter fünf Jahren leiden an chronischer Unterernährung.
Nur 24 % der Kambodschaner haben Zugang zu Strom, 64 % zu sauberem Wasser und 31 % zu angemessenen sanitären Einrichtungen.

Kambodscha hat auch mit einem Mangel an angemessener Bildung und begrenzten Beschäftigungsmöglichkeiten zu kämpfen.

Sie können den kambodschanischen Kindern helfen …

… mit der Übernahme einer Patenschaft für ein bedürftiges Kind, das in einem der beiden Kinderheime lebt, die von kleine herzen unterstützt werden.

… mit einer Spende, die es uns ermöglicht, einen Kostenbeitrag für die Ausbildung von 120 Kindern zu leisten, die in den FLO-Kinderheimen in Phnom Penh und Ratanakiri leben.

Search