+43 664 501 38 90

office@kleineherzen.org

DeutschEnglishFrançaisРусскийУкраїнська

Achtung, diese Einschränkung für Steuerabsetzbarkeit besteht in anderen europäischen Ländern nicht. Für Unternehmen besteht diese Einschränkung nicht.

Seit 2007 und bis zum Beginn des Krieges in der Ukraine hatte kleine herzen viele Projekte in Russland und der Ukraine erfolgreich durchgeführt und viele Kinderträume erfüllt. Der Krieg in der Ukraine hat uns dazu gezwungen, unsere Projekte in Russland einzustellen.

Erklärung, warum der Verein kleine herzen derzeit die Steuerabsetzbarkeit für unsere privaten Sponsoren in Österreich nicht anbieten kann.

Leider ist Russland trotz der sehr prekären sozialen Lage der Waisenkinder und Kinder, die in staatlichen Internaten leben, nicht als förderbedürftiges Land in der Liste des österreichischen Finanzministeriums angeführt.

Um die Steuerabsetzbarkeit für Aktivitäten unseres Vereins zu erhalten, hätte das zur Konsequenz gehabt, dass kleine herzen nur weniger als 25% der eingenommenen Spende für Projekte in Russland verwenden können hätten. Da Russland jedoch eines der beiden Kernländer war, in dem kleine herzen für bedürftige Kinder Projekte durchführte, könnten wir diese Einschränkung nicht hinnehmen. Dies war sehr bedauerlich, andere Länder in Europa wie z.B. Deutschland, Frankreich und nordische Länder akzeptieren auch gemeinnützige Arbeit in Russland.

Aufgrund der neuen Situation wird kleine herzen im Jahr 2023 einen Antrag an das Finanzministerium stellen, um unseren privaten Sponsoren in Österreich die Steuerabsetzbarkeit anbieten zu können.

Wir bedanken uns mit ganzem Herzen bei unseren privaten Sponsoren in Österreich die trotz dieser Situation uns weiter helfen.

Pascale Vayer,  Ing. Mag. Stephan Kerstof, Ing. Mag. Wolfgang Januska
Vorstand kleine herzen

Search