+43 664 501 38 90

office@kleineherzen.org

DeutschEnglishFrançaisРусскийУкраїнська

Patenschaft für ein Waisenkind aus der Ukraine, das aufgrund des Krieges nach Österreich geflohen ist.

Die militärische Aggression Russlands gegen die Ukraine ist eine der schwersten Verletzungen der europäischen Sicherheitsordnung seit Jahrzehnten. Die Zahl der Toten geht in die Zehntausende. Millionen von Menschen mussten das Land verlassen und flüchteten hauptsächlich nach Europa. Unicef berichtet, dass mehr als die Hälfte der Kinder aus der Ukraine geflohen sind.

Die russische Invasion in der Ukraine wird langfristige Folgen für die Ukrainer und vor allem für viele Kinder haben.

Am 27. März evakuierte kleine herzen ein Waisenhaus mit 63 kleinen Kindern aus dem Zentrum der Ukraine. Seitdem leben die Waisenkinder, die 38 Mitarbeiter des Waisenhauses und ihren 15 Kindern in Österreich im Burgenland.

Die Waisenkinder sind zwischen 7 Monate und 6 Jahre alt, einige von ihnen sind behindert.

Dank der Großzügigkeit von Senecura, dem größten privaten Betreiber von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Österreich und des Bundeslandes Burgenland wurden die Kinder und Mitarbeiter des Waisenhauses in einem geräumigen und komfortablen Hotel inmitten der Natur untergebracht und ernährt.

Seitdem hat kleine herzen die großzügige Unterstützung vieler Firmen, Organisationen und privater Sponsoren erhalten.

Wir sind sehr dankbar dafür, denn ohne diese Unterstützung wäre es uns nicht möglich, die Bedürfnisse der Kinder und Mitarbeiter zu erfüllen. 

Niemand kann das Ende des Krieges vorhersagen. Aus diesem Grund hat kleine herzen in Zusammenarbeit mit dem Leiter des Waisenhauses ein Patenschaftsprojekt für diese Kinder ins Leben gerufen.

Die Patenschaft für ein Waisenkind ist so lange möglich, bis das Kind das Waisenhaus verlässt, was erst geschehen kann, wenn das Waisenhaus wieder in der Ukraine ist. Die Gründe dafür sind folgende:

  • Adoption des Kindes in der Ukraine.
  • Wechsel des Waisenhauses aufgrund des Alters und/oder der Gesundheit des Kindes.

In diesen Fällen wird die Patenschaft automatisch ausgesetzt und der Pate kann sich entscheiden, ob er eine Patenschaft für ein anderes Kind übernehmen möchte oder nicht.

Mit den monatlichen Patenschaftsspenden von mindestens 30 EUR pro Monat wird es uns möglich sein, die Bedürfnisse jedes Kindes in Österreich und nach ihrer Rückkehr in die Ukraine nach Kriegsende zu unterstützen.

Die zukünftigen Paten können das Kind in Österreich besuchen, wenn sie dies wünschen und einen Termin mit dem Waisenhaus vereinbaren.


Wir danken allen zukünftigen Paten für ihre Unterstützung.

Gemeinsam können wir den Ärmsten der Armen, unseren Kindern, helfen.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Search