+43 664 501 38 90

office@kleineherzen.org

DeutschEnglishFrançaisРусскийУкраїнська

Ein „Rette Mich“ Rucksack für Weihnachten


Es ist bald Weihnachten, aber für die Kinder in der Ukraine wird das Weihnachtsfest ein Überlebenskampf sein.

In vielen Teilen der Ukraine schreitet die Befreiung russisch besetzter Gebiete voran. Dorf für Dorf arbeitet sich die ukrainische Armee vor und evakuiert die Bürger aus den zum Teil stark zerstörten Häusern und Unterkünften. Oftmals müssen die Menschen alles zurücklassen, um sich in Sicherheit zu bringen, denn die Gegenden sind nach wie vor stark gefährdet.

Seit Oktober bombardieren die Russen die ukrainische Infrastruktur und viele Städte und Dörfer in der gesamten Ukraine. Die Bevölkerung hat nur unregelmäßig Zugang zu Elektrizität und Gas, um ihre Häuser zu heizen. Auch die Wasserversorgung ist betroffen.

Unser Partner Save Ukraine, hat einen „Rette mich“-Rucksack entwickelt, der speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten ist. Neben einer warmen Decke, einer Taschenlampe und einigen lebensnotwendigen Utensilien enthält der Rucksack Essen für ein paar Tage, ein Buch und ein Kuscheltier. Für die traumatisierten Kinder ist dies ein kleiner Hoffnungsschimmer.

kleine kerzen arbeitet mit Save Ukraine zusammen, um so viele Rucksäcke wie möglich zu verteilen.

Die Rucksäcke ermöglichen unserem Partner Save Ukraine, schnell Hilfe zu leisten und so viele Familien wie möglich in Sicherheit zu bringen.

Bitte spenden Sie für dieses lebenswichtige und dringende Projekt!

Die Kosten für jeden Rucksack mit Inhalt betragen 50 EUR.

Mit 50 EUR können Sie einem Kind helfen und einen wichtigen Beitrag zur Ausweitung dieser dringenden Hilfe leisten.


„Rette Mich“ Rucksäcke

 
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Dedicate this Donation

Details

Notification Details

Kreditkarteninformation
Dies ist eine SSL-gesicherte Zahlung.
Anschrift des Spenders

Bedingungen

Spendensumme: €50


Von ganzem Herzen, danke!


Wir danken Daiichi Sankyo Europe für ihre Großzügigkeit. 100 „Rette Mich“ Rucksäcke sind bereits auf dem Weg zu den nächsten Evakuierungen.

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Search